Seat Rastatt, Seat Gebrauchtwagen Angebote mit Lieferservice nach Rastatt

Seat Gebrauchtwagen – die günstige Wahl für Rastatt

Ein Seat Gebrauchtwagen ist wie geschaffen für Rastatt. Der Grund liegt in den praktischen Werten, die diese Marke seit eh und je verkörpert und natürlich in der einzigartigen Qualität. Wann immer wir Seat Gebrauchtwagen in Rastatt anbieten, überprüfen wir im Vorfeld den einwandfreien Zustand des Fahrzeugs. Konkret bedeutet dies, dass wir in unserer Meisterwerkstatt genau nachschauen und diverse Checks durchführen. Wir sind streng und legen höchste Maßstäbe an und erst, wenn die Seat Gebrauchtwagen keinerlei Mangel aufweisen und auch die Verschleißteile in gutem Zustand sind, gelangt das Modell zu Ihnen nach Rastatt. Vertrauen Sie in diesem Kontext auf mehr als 40 Jahre Erfahrung als Familienbetrieb mit regionaler Verankerung,

 

Autohaus Brenk – Automobilkompetenz aus Rastatt

Zwischen Rastatt und dem etwas mehr als 20 Kilometer nördlich gelegenen Karlsruhe bestehen einige Ähnlichkeiten. Die Rede ist vor allem von der Rolle als badische Residenzstadt und dem Ausbau, der auch in Rastatt in der Epoche des Barock erfolgte. Rund 50.000 Menschen leben in der Stadt, die zeitweise auch eine Festung war und unmittelbar am Rhein liegt. Wer den Fluss überquert, befindet sich bereits in Frankreich und entsprechend sind es nur wenige Kilometer bis ins Elsass und die in die Vogesen. Rastatt selbst, liegt in der Oberrheinischen Tiefebene, wobei es aber im Osten auch nicht weit in den Schwarzwald ist. Zum ersten Mal in schriftliche Form erwähnt wurde der Ort im Jahr 1084. 1404 folgte die Erhebung zu einem Marktflecken und Ende des 17. Jahrhunderts war Rastatt komplett zerstört. Aus diesem Grund wurde zunächst im Jahr 1697 ein Jagdschloss des Markgrafen Ludwig Wilhelm errichtet, das alsbald zu einer Residenz ausgebaut wurde. Die Stadtrechte erhielt Rastatt im Jahr 1700 und auch in den kommenden Jahren wurde eifrig am Schloss gebaut und dieses erweitert. Zur heutigen Größe wuchs die Stadt allerdings erst nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Als Wahrzeichen gilt das Residenzschloss, darüber hinaus lohnen sich Schloss Favorite, die Pagodenburg sowie ein Blick auf das alte Rathaus und das Rossi-Haus. Ausflüge nach Frankreich lassen sich mit der Fähre unternehmen.

Ökonomisch ist Rastatt von der Automobilindustrie geprägt. Hier befindet sich ein großes Werk eines bekannten deutschen Herstellers und entsprechend haben sich auch Automobilzulieferbetriebe angesiedelt. Auch steht Rastatt für Medizintechnik und Metallverarbeitung. Erreicht wird die Stadt über die Autobahn A5 sowie zwei Bundesstraßen und natürlich über Schienenverbindungen.

Ihre Suche nach einem passenden Fahrzeug in Rastatt führt direkt zum Autohaus Brenk. Einer unserer fünf Standorte befindet sich direkt in der Innenstadt, namentlich in der Karlsruher Straße, sodass Sie es auf keinen Fall weit zu uns haben. Freuen Sie sich auf ein tief in der Region verwurzeltes Familienunternehmen mit mehr als 40 Jahren Tradition. Wir achten sowohl auf erstklassige Beratung als auch auf günstige Angebote und eine herausragende Vielfalt an Topmarken.

Seat ist ein traditionsreicher spanischer Hersteller von Autos. Charakteristisch für die Modelle der VW-Tochter ist deren Sportlichkeit in Kombination mit großem Komfort und Effizienz. Schon im Jahr 1950 wurde das Unternehmen gegründet, wofür seinerzeit der spanische Staat sorgte. Die Namensgebung verweist bis heute darauf, denn Seat bedeutet schlichtweg Sociedad Española de Automóviles de Turismo, S.A. was sich frei als „Gesellschaft in Spanien für Personenfahrzeuge“ übersetzen ließe. Der Staatskonzern war bald so erfolgreich, dass Autos in Lizenz gefertigt und exportiert wurden. Nach enger Zusammenarbeit mit Fiat, entstanden seit den 1980er Jahren eigene Modelle und in den 1990er Jahren wurde Seat voll und ganz in den VW-Konzern eingegliedert. Wer sich heute für einen Seat interessiert, erfreut sich vor allem an den formschönen SUV. Zudem haben die Spanier mit CUPRA bereits eine Edelmarke ausgegliedert, die zuvor für die Rennsportaktivitäten des Unternehmen verantwortlich zeichnete.

Aus den Geschichtsbüchern von Seat

Seat existiert seit 1950. Die Idee für einen eigenen Automobilkonzern des Landes stammt aus den Zeiten der Franco-Diktatur und um das noch nicht vorhandene Know-how zu erhalten, kooperierten die Spanier kurzerhand mit dem Fiatkonzern. Mehr und mehr Spanier wollten in der Nachkriegszeit ein eigenes Auto und Seat tat sich von Anfang an mit kostengünstigen und überzeugenden Konzepten hervor. Der Firmensitz ist seit den ersten Tagen Martorell in der Nähe von Barcelona und damit mit gutem Zugang zum Hafen. Die Modelle von Seat konnten und können somit perfekt verschifft werden und auch die Versorgung mit Autoteilen ist gesichert. In den ersten Jahren gehörten Fiat sieben Prozent an Seat und auch die Baupläne der Fahrzeuge stammten aus Italien. Die Rede ist vom Seat 600 und dem Seat 1400 die als Erstlinge gelten und vor allem dem 1500, der als Taxi das Straßenbild prägte.

20 Jahre nach der Gründung hatte sich Seat nicht nur im Heimatland Spanien, sondern weltweit etabliert. Manche Fahrzeuge wurden exportiert und es waren Anfang der 1970er Jahre auch schon mehr als eine Million Modelle vom Band gelaufen. So kam es, dass Seat ein neues Centro Tecnico errichtete und somit eine Automobilfabrik der Superlative schuf. 1975 war die Eröffnung und in dieser Zeit nahm auch die Rennsport- und Experimentierabteilung Cupra ihre Arbeit auf. Cupra ist letztlich auch zu verdanken, dass die ersten eigenen Seat gebaut werden konnten.

Vor allem der Seat Ronda ist hier zu nennen und markiert den Beginn der Emanzipation von Fiat. Nachdem Volkswagen schon Ende der 1970er mit Seat zusammenarbeitete, folgten weitere Modelle wie der bis heute gebaute Ibiza. Anfang der 1990er Jahre wurde der spanische Autobauer dann vollwertiges Mitglied der VW-Familie und seit 2018 ist CUPRA in der Schreibweise mit Großbuchstaben ein eigener Autobauer.

Seat und der Motorsport

Seat steht für Sportlichkeit und sämtliche Fahrzeuge werden entsprechend ausgelegt. Warum das so ist? Vermutlich auch wegen der Arbeit von Cupra. Die Rennsportabteilung feilte bereits unermüdlich an den Motoren von Fiat und wurde nicht umsonst nach dem Begriff „Cup Racing“ benannt. So kam es, dass Seat schon in den 1970er Jahren auf den ersten Rallyestrecken Flagge zeigte und seit 1985 Seat Sport existierte. Die 1990er Jahre gerieten zu einem regelrechten Siegeszug der Spanier, die im Rallyebereich bzw. bei der FIA Rallye-WM gleich drei mal den Titel holte und auch mit eigenen Marken-Cups und bei den Tourenwagen für Furore sorgten.

Seat als erfinderischer Hersteller

Wer sich auf den Rennnsport versteht, der ist auch in der Lage, sportliche Autos zu bauen. Dieser Satz gilt in besonderem Maße für Seat und so bieten die Modelle eine Extraportion an Dynamik und zudem eine sportliche Optik. Kennzeichnend sind auch die vielen Prototypen, in denen eine Menge an VW-Technik vorweggenommen wird. Unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmen existiert ein reger Wettbewerb um die besten Ideen, die Jahr für Jahr belohnt werden. Mit anderen Worten denkt man bei den Spaniern in allen Abteilungen in Richtung Zukunft und verzichtet auf Scheuklappen. Resultat der Überlegungen sind vor allem Fahrzeuge mit umfassenden Internetfunktionen, die sogar in den Kleinstwagen und Kleinwagen vorhanden sind.

Derzeitige Modelle bei Seat

Seat zeigt sich hinsichtlich der Modellpalette stets von der vielfältigen Seite. Das kleinste Modell ist der Mii Electric, der zuvor viele Jahre als klassischer Kleinstwagen auch ohne Elektromotoren für Aufsehen sorgte. Beim Ibiza handelt es sich um einen der dienstältesten Kleinwagen auf dem Markt und der Leon reicht dem VW Golf in mehrerlei Hinsicht das Wasser und basiert auf derselben Plattform. Darüber rangiert mit dem Seat Alhambra ein Van der Superlative, der bereits jede Menge Preise einheimste. Zu haben sind die meisten Seat mittlerweile auch mit Hybridantrieben.

Ein starkes Standbein des Unternehmen sind die SUV. Sowohl der Arona als auch der Ateca gelten als Topseller und decken die Bereiche des Mini-SUV und Kompakt-SUV ab. Der Tarraco ist ein gutes Stück größer und gilt daher seit seinem Erscheinen als das Flaggschiff der Seat-Armada.

Das Autohaus Brenk ist in Rastatt und Umgebung bekannt und genießt eine erstklassige Reputation. Seit vielen Jahren bieten wir in unserem Sortiment auch Seat Gebrauchtwagen in Topzustand und räumen unseren Kundinnen und Kunden bereitwillig Rabatte ein. Preislich bewegen wir uns ohnehin im günstigen Segment und machen den Kauf durch Sonderangebote und die Möglichkeit einer Inzahlungnahme Ihres aktuellen Gebrauchten noch schmackhafter. Gerne beantworten wir auch Fragen zur Finanzierung und sorgen auf diese Weise dafür, dass der Seat Gebrauchtwagen für Rastatt noch ein gutes Stück günstiger daherkommt. Sie erreichen uns an fünf Standorten und natürlich auch digital sowie telefonisch. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Autohaus Brenk
Killisfeldstraße 30
76227 Karlsruhe

Team Anfahrt Kontakt Mehr Infos

    Öffnungszeiten & Kontakt


Montag bis Freitag:
09:00 bis 18:00 Uhr

Samstag:     
Termine nach Vereinbarung

  0 721 956 11-0

Offerta Messe

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.